Salons • Vorträge • Workshops • AusstellungenArchiv 2010 · 2007 · 2008 · 2009

Mesaoo Wrede

MalereiPerformanceSalonsAktuellesStartseiteVitaDatenschutz/Impressum

Ausstellungen

MIT HAUT & HAAR: EIN KUNSTLABOR - Lübeck im Oktober 2022

Ausstellung und Projektpräsentation
Installation, Malerei, Zeichnung, Objekt

07.10.2022 bis 27.10.2022
Breite Str. 11, 23552 Lübeck

VERNISSAGE AM 7.10.2022 AB 19:00 UHR

einladungskarte_zur ausstellung

Download Einladungskarte pdf hier

14.10.2022 ab 19:00 Uhr
Salonabend,
eine Reise durch Kunst und Kulturgeschichte
zum Thema: Haut und Haar, mit Mesaoo Wrede

20.10.2022 ab 16:00 Uhr
Salben Seifen ökologisch – ein Infointermezzo
mit Bettina Piel, Seifendealer

27.10.2022 ab 19:00 Uhr
Finissage: „Mit Haut und Haar: ein Kunstlabor“
mit Musik und Lesung

Geöffnet: Mittwoch bis Samstag von 15:00 bis 18:00 Uhr, sowie nach Vereinbarung.

Innerhalb der Ausstellungszeit finden weitere Aktionen und workshops statt,
aktuelle Informationen dazu unter: www.kulturfunke.de
kulturfunke

In Kooperation mit: Guter Grund Künstlerinnen gGmbH, Lübeck /
bildwechsel, Hamburg / Seifendealer, Bad Malente / fund:us, Lübeck

Wir danken Kulturfunke und der Possehlstiftung
für die großzügige Unterstützung

Fabelhafte Fülle - Juli 2022 - Hamburg

Malerei von Mesaoo Wrede
werk(e) schau im bildwechsel-dynamo

ERÖFFNUNG: Fr. 08. 07. 2022 ab 19:00 uhr

open: Sa. 09. 07. ab 16:00 bis 19:00 uhr
open: So. 10. 07. von 15:00 bis 18:00 uhr

collage mit fotos von bildern von mesaoo

die ausstellung läuft bis ende juli 2022
und ist jeweils mittwochs während der bildwechsel-öffnungszeiten
von 15 - 19 uhr zugänglich.

kirchenallee 25, 3.stk, hamburg

Ein Ufo namens KunstCampingMobil - September 2021 - in Lübeck

am 2. 3. und 4. Sepember 2021

an drei verschiedenen Standorten in Lübecker Außenbezirken - bestückt mit kleinformatiger Kunst,
sowie einer speziellen Auswahl an Performance-videos.

Beteiligte Künstlerinnen: Christin Botzenhard, *Durbahn, Stef Engel, Heike Schader, Lilia Tirado,
und Mesaoo Wrede.

Die Installation imitiert ein Campingplatzidyll mit Campingtischen, Sonnenschirmen
und Klappstühlen inclusive.


Zeichnung von durbahns kunstmobil


am 02. 09. 2021 von 10:00 bis 14:00 Uhr auf dem Markt am Brink, 23564 HL
am 03. 09. 2021 von 10:00 bis 14:00 Uhr vor dem Stadtteilhaus, Hansering 20 B, 23558 HL
am 04. 09. 2021 von 14:00 bis 18 Uhr, Gasthaus König, Milbreed 6, 23560 HL-Kronsforde

in Kooperation mit der Künstlerinnen gGmbH Guter Grund.

Mehr Infos zu den einzelnen Veranstaltungen findet ihr wie immer unter www.kulturfunke.de

kulturfunke

Die Lübecker ART PEEP SHOW 22. März bis 28. März 2021

7 Tage 7 Künstler*innen
tägliche wechselnde künstlerische Inszenierungen
in den Fenstern der Königstr. 32, 23552 Lübeck


Ab Montag den 22. März 10:00 Uhr

Arnaldo Gonzalez (VEN) 22.03/ Videoinstallation + Zeichnung
Swen Kählert (Hamburg) 23.03/ Malerei-Objekte
Mesaoo Wrede (Lübeck) 24.03/ Malerei und Audioinstallation: the art to be an artist
Christin Botzenhard (Lübeck) 25.03/ In Szene gesetzte mobile Objekte
*durbahn (Lübeck) 26.03/ inszenierte Zeichnungen
Petra Legermann (Freiburg) 27.03 / Malerei
Alexander von Agoston (Berlin) 28.03/ Performance und Malerei

Die Idee dieser Kunstaktion ist, ein temporäres Forum für wechselnde Kunst-installationen zu schaffen.
Das gewählte Format soll unter anderem verdeutlichen, wie sich die Existenz-und Präsentationsbedingungen von Künstler*innen durch die Corona Pandemie weiter verschärft und verändert haben.
Bewusst wurde daher für diese Kunstaktion das Motto ART-PEEP-SHOW gewählt.
Diese Präsentationssetting soll an voyeuristisch-intime 1:1 Situationen aus dem Bereich der Prostitution erinnern. Darüberhinaus soll die Entdeckerlust und Neugier von zufällig vorbeiflanierenden Passant*innen geweckt werden. Zudem schafft diese Art der Präsentation Möglichkeiten zu einer unmittelbare Interaktion zwischen den Künstler*innen, der gezeigten Kunst und den „Gucker*innen". Der Raum für diese Aktion wurde in der Königstr. 32, Lübeck gefunden, die zwei Schaufenster dort werden für die Dauer der Aktion entsprechend verhängt. Die einzige Möglichkeit die dort ab 22. März, 10 Uhr ausgestellten Arbeiten zu betrachten wird durch entsprechend angebrachte „Gucklöcher" sein. Die von außen sichtbare Ausstattung wird zwischen klassischem Rotlichtambiente und Edelgalerie changieren.

Die hier in Licht+ Szene gesetzten Installationen + Aktionen sind immer nur für einen Tag zu entdecken.
Den beteiligten Künstler*innen wurde weites-gehende Freiheit für die Nutzung und Gestaltung des Raums überlassen. So kommen 7 Konzeptvariationen - von einer klassischen Ausstellung unter besonderem Setting,- bis zu Einblicken in den Künstler*innen-Alltag durch Präsenz an einem Tag, bis zum poetisch- reflektierendem Nachdenken über: the art to be an artist, zusammen.

Kuratiert und begleitet wird die Aktion von Mesaoo Wrede und Christin Botzenhard.
Gerne stehen wir für weitere Fragen zur Verfügung oder vermitteln den Kontakt zu den beteiligten Künstler*innen.
Mesaoo Wrede 01746004515
Christin Botzenhard 01719758874

Hier geht es zur Ankündigung der "Lübecker Art Peep Show" auf die website des kulturfunkeN

kulturfunke

„NICHT DER GEGENWART VORAUSEILEN”

Einladung „NICHT DER GEGENWART VORAUSEILEN”

· Roswitha Baumeister · Christin Botzenhard
· Ingeborg Freytag · Mesaoo Wrede

EINE LÜBECKER KULTUR-TOUR
SAMSTAG, 5. SEPTEMBER 2020.
Treffpunkt ist um 14.30 Uhr beim Parkplatz der Kita Kinderwege, Lachswehrallee 38, 23558 Lübeck.
Von dort aus laufen wir bis zu einem besonderen Garten des Kleingärtnervereins Lachswehr
(ca. 10 Min Fußweg barrierefrei).
weiteres entnehmen Sie bitte dem pdf

Download Einladungskarte pdf hier.


BILDERSCHAU bei NIEHUUS

15.11. bis 22.12.2018

Kronsforder Allee 12A
23560 Lübeck

do + frei 14h bis 18h
samstags von 10h bis 14h

und nach Vereinbarung: tel. 0178 - 1873877

klausniehusen

mit dabei: Alexander von Agoston; Christin Botzenhardt und Mesaoo Wrede

Ausstellungsbeteiligung: Jahresschau Lübecker Künstler 2018

Bis 25.03.2018

In der traditionellen Jahresschau der Gemeinschaft Lübecker Künstler e.V. geben rund 120 jurierte Werke von 72 Kunstschaffenden der Hansestadt einen Einblick, mit welchen Themen und Verfahren sie sich aktuell auseinandersetzen: Installation, Malerei, Objekt, Film, Druck, Aktion, Collage, Montage, Zeichnung, Plastik, Fotografie – das ganze Spektrum bildnerischen Schaffens in der Lübecker Kunstszene entfaltet sich in der kongenialen Architektur der Kunsthalle St. Annen.

Kunst live: sonntags um 12 Uhr bieten ausstellende Künstlerinnen und Künstler fachkundige Führungen durch die Ausstellung an.

Mehr INFOS auf der Website von St. Annen

kunsthalle-st-annen/Jahresschau

Kokon und Mimikry · EIN AUSSTELLUNGSPROJEKT

Einladung Kokon und Mimikry

· Alexander von Agoston · Roswitha Baumeister · Liz Crossley
· Gerda Falke · Luisa Landsberg · Mesaoo Wrede

Sie sind herzlich eingeladen zur Eröffnung „mittendrin“ am 5. Oktober 2017 ab 16 Uhr.

Die Kuratorin Mesaoo Wrede spricht die einführenden Worte zur Ausstellung.
Anschließend gibt es die Gelegenheit zum Austausch mit den anwesenden Künstlerinnen und Künstlern.

Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen
Albersloher Weg 250 · 48155 Münster

Öffnungszeiten: Mo bis Do 8:00–16:00 | Fr 8:00-15:00

Vernissage am 05. Oktober ab 16 Uhr in Anwesenheit der ausstellenden KünstlerInnen.

Ausstellungsdauer: vom 01. September bis 13. Oktober 2017

Ein Kokon [koˈkɔ̃ː; -ˈkɔŋ; -ˈkoːn] (frz.: cóque = Eischale, Gehäuse) ist ein mittels eines Sekrets hergestelltes Gehäuse, das dem Schutz von Eier der Tiere dient, die ihn erschaffen haben. Kokon: ist auch der Inbegriff des umhüllenden Schutzes.

Mimikry w [von engl. mimicry = Nachahmung, Angleichung], nach W. Wickler jede Ähnlichkeit zwischen Lebewesen, die nicht auf stammesgeschichtlicher Verwandtschaft, sondern auf einer täuschenden Nachahmung von Signalen (nonverbale Kommunikation) beruht.
Mimikry: Nachahmen, Tarnen und so tun als ob.

Download Einladungskarte pdf hier.


Mut und Muße

Einladung Mut und Muße

Mesaoo Wrede Malerei
green-T-room Galerie Dorotheenstraße 176 A 22299 Hamburg www.green-T-room.com
Ausstellung vom 14. April bis 8. Mai 2016
Vernissage am 14. April ab 19 Uhr

„Das Ziel des Lebens ist Glück und auf das Leben zu reagieren, als sei es vollkommen, ist der Weg zum Glück. Das ist auch der Weg zum positiven Kunstwerk.“ Zit. Agnes Martin

Mesaoo Wredes Arbeiten sind malerische Darstellungen der Fülle des Lebens, mit seinen immer wieder neuen, überraschenden Aussichten und Einsichten. Manche ihrer Bilder wirken wie der Blick durch ein Mikroskop auf einen Wassertropfen. Man schaut Offensichtliches und wird hineingezogen in Überraschendes. In ihren Bildern mit dichten, überbordenden Farbkompositionen, die durch das lasierende Auftragen verschiedener Schichten erzeugt wurden, tauchen in reduzierter Linienführung figurative Elemente auf. Die malerischen Kompositionen ordnen sich spielerisch zu primären Themen im Werk der Künstlerin: Wachsen und Werden, Überlagern, Sich-Ergänzen und Vergehen/Verwandeln.

Das komplexe Zusammenspiel von malerischen und figurativen Mitteln, gibt den Arbeiten dabei Bewegung und Tiefe. Die sich einlassenden Betrachter_innen, haben die Option in diesen eigenartigen Erzählkosmos einzutauchen. Inspiriert sind die Werke durch die Idee, dass es weder Stillstand noch statische Zustände gibt, und sich persönliche Wirklichkeit ständig neu erfindet. „Die Welt der Dinge interessiert mich ebenso wenig wie deren Abbildung. Mir geht es in meiner Kunst darum, idealerweise in einem Zustand der Muße, eine Balance herzustellen zwischen spontaner Eingebung und wohlüberlegter Umsetzung eines Bildes. Wenn es ein Ziel geben sollte, das ich mit der Malerei verfolge, dann dass meine Bilder ein Eigenleben entwickeln mögen, indem sich die Betrachter_innen verlaufen und wiederfinden können. Dieses Wechselspiel erfordert Mut auf allen Seiten, daher auch der Titel dieser Ausstellung: Mut und Muße.“

Mesaoo Wrede, Künstlerin, Kuratorin, Kunstmittlerin lebt und arbeitet in Lübeck Sie studierte Anfang 80ziger Jahre Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf. Seit dieser Zeit war sie in zahlreichen Einzel-und Gruppenausstellungen vertreten. Neben ihrer malerischen Tätigkeit, spricht sie leidenschaftlich gern über Kunst und ist seit Jahren ebenfalls als Kuratorin unterwegs. Kontakt: mobil: 01746004515 email: galerie@mesaoo.de

Specials während der Ausstellungszeit:
Samstag 23. April ab 16.00 Uhr open end
Poetische Lesungen+Performance und Frühlingsbüffet zum Thema der Ausstellung
Mut und Muße aus- und angerichtet von Hamburger, Lübecker- und Berliner Künstler_innen.
Eintritt 10,00 EUR incl. Büffet um Anmeldung wird gebeten unter:
040-47193605 oder 01746004515

Sonntag 8. Mai ab 11.00 Uhr
Blumenschau
Alexander von Agoston eine malerische Installation des Berliner Künstlers www.alexandervonagoston.de

Download Einladungskarte pdf hier.

Kokon und Mimikry

Einladung Kokon und Mimikry

ein Ausstellungsprojekt
mit Malerei, Objekt, Installation, Zeichnung
von
Alexander von Agoston
Roswitha Baumeister
Susanne Dettmann
Dorothea Grohe
Brigitte Kratschmayr
Mesaoo Wrede

vom 23. Juli bis 9. August 15
im KunstRaum Ko
Meranerstr. 10
10825 Berlin Schöneberg

Vernissageam Donnerstag den 23. Juli ab 19.30 Uhr in Anwesenheit der ausstellenden KünstlerInnen.
Turbanworkshop mit Roswitha Baumeister Sonntag 26. Juli ab 17 Uhr
Finissage am Sonntag den 9. August ab 16 Uhr
Öffnungszeiten: Mi - Fr 16 bis 20 Uhr, Sa 14 bis 18 Uhr, sowie nach telefonischer
Vereinbarung unter: 01736061168

Jede in dieser Ausstellung gezeigte Arbeit bewegt sich auf ihre Weise im Spannungsfeld zwischen dem Kokon, der schützenden und verbergenden Hülle und dem Hinaustreten aus diesem Raum. Etwas tritt in Erscheinung. Thematisiert und ausgelotet wird ebenfalls der damit verbundene Beginn verschiedenster analoger Kommunikationsformen wie Mimikry, in Sein, Handeln und in der Interaktion von Subjekten.
Gemeinsames Anliegen der Künstlergruppe ist es mittels Malerei, Objekt, Installation und Zeichnung, Räume so transformiert darzustellen, dass in dieser künstlerischen, wie digitalen Reflexion von Architektur- und Kulturgeschichte deren zeit- und raumloser Charakter zum Ausdruck kommt.
Durch die in den Werken komprimiert dargestellte Verschmelzung von Erfahrung und Erinnerung, Handeln und Reflexion werden neue Räume für die Imaginationen der BetrachterInnen geschaffen. Oder um Magdalena Jetelová zu zitieren: „ Ich finde es wichtig, die Aufmerksamkeit auf das Denken und Machen und was sich dazwischen abspielt zu lenken, auf das Leichte und das Schwere, auf die Energie, die zwischen den beiden Polen oszilliert und unser Denken und unser Leben bestimmt, auf die überall verborgene Energie.“

Ein Kokon [koˈkɔ̃ː; -ˈkɔŋ; -ˈkoːn] (frz.: cóque = Eischale, Gehäuse) ist ein mittels eines Sekrets hergestelltes Gehäuse, das dem Schutz von Eier der Tiere dient, die ihn erschaffen haben. Kokon: ist auch der Inbegriff des umhüllenden Schutzes.

Mimikry w [von engl. mimicry = Nachahmung, Angleichung], nach W. Wickler jede Ähnlichkeit zwischen Lebewesen, die nicht auf stammesgeschichtlicher Verwandtschaft, sondern auf einer täuschenden Nachahmung von Signalen (nonverbale Kommunikation) beruht.
Mimikry: Nachahmen, Tarnen und so tun als ob.

Download Einladungskarte pdf hier.

Spring Equinox oder ist am Horizont die Welt zu Ende?

Einladung Spring Equinox

Download Einladungskarte pdf hier.

Körper: Ansichten und Einsichten

Einladung Spring Equinox

Download Einladungskarte pdf hier.